Hölläbrätscher Chaiseraugscht

Geschichte

Im Juni 2011 stellten zwei begeisterte Fasnächtlerinnen fest, dass sie schon lange unabhängig voneinander von der Gründung einer Kinder-Guggenmuusig träumten. So kam es, dass der Traum plötzlich und ganz schnell umgesetzt wurde. Es wurden weitere Leute eingeweiht, man begann zu diskutieren, Kinder anzuschreiben und zu animieren. Und nach ein paar Sitzungen, etwas Werbung und viel Goodwill von der Gemeinde, die das Übungslokal zur Verfügung stellt, konnte mit rund 15 Kindern am 3. September 2011 die erste Übungsstunde durchgeführt werden. Mit viel Elan und Freude gingen die Kinder und ihre Lehrerinnen und Lehrer ans Werk und schon bald konnten weitere Kinder begrüsst werden und aus den zaghaften Schlägen wurden schöne Rhythmen und die wenigen Bläser, davon einige Anfänger, konnten schon ein paar Melodien spielen. Bei so viel Leidenschaft und Fortschritt musste einfach der nächste Schritt folgen.

Am Samstag, 5. November 2011, war es endlich so weit. Viele Eltern, Verwandte und Freunde, sogar Vertreter des Kaiseraugster Fasnachtskomités, der Kaiseraugster Erwachsenen-Gugge und des Gemeinderates machten ihre Aufwartung und überraschten die Kinder mit ihrer Anwesenheit.
Natürlich wurde das Gelernte mit viel Freude vorgetragen und das Publikum war hell begeistert. Dieser grosse und tolle Applaus wird den Kindern sicherlich noch lange Motivator sein!

Nun im 2012 können wir bereits auf unsere erste Fasnacht zurückblicken. Petrus hat uns tolles Wetter beschert, mit viel Begeisterung und Elan waren die jungen Musiker in ihrem Element. Blasen an den Händen, wunde Lippen und Füsse, Müdigkeit und nachlassende Konzentration wurden mit Bravur gemeistert.

Durchaus ein voller Erfolg, welcher mit einem tollen Fasnachts-Bummel abgeschlossen werden konnte. Nach einer langen Sommerpause ging es am
25. August 2012 endlich wieder los.